sonntagsmatinee

 

Karten kaufen

INSELN VON DUNKELHEIT, INSELN VON LICHT – DER DICHTER PAULUS BÖHMER

 

Von Gunter Deller in Zusammenarbeit und mit Musik von Alfred 23 Harth, D 2019, 102 Min., DCP, 5.1

Der Dichter Paulus Böhmer (1936 – 2018) unternahm in seinen rauschhaft-ausschweifenden und assoziationsreichen Langgedichten den fortwährenden Versuch, die Welt und den Grund unserer Existenz zu erfassen. Der experimentelle Dokumentarfilm ist eine Annäherung an Leben und Werk dieser literarischen Ausnahmefigur - durch Leseauftritte des Autoren selbst, die Worte seiner Frau, der Hebräisch-Übersetzerin Lydia Böhmer, durch Sound und Footage des Musikers Alfred 23 Harth und die Bildsequenzen des Videokünstlers Gunter Deller. Der Film hat drei Teile – der eher dokumentarische Mittelteil ist umrahmt von experimentellen Teilen.
Paulus Böhmer lebte seit 1969 in Frankfurt. Von 1983 - 2001 leitete er das Hessische Literaturbüro. 2010 wurde er für sein lyrisches Gesamtwerk mit dem Hölty-Preis ausgezeichnet. 2011 erhielt er die Goethe-Plakette des Landes Hessen, 2013 die Goethe-Plakette der Stadt Frankfurt. Im gleichen Jahr wurde ihm der Robert Gernhardt Preis und 2015 der Peter Huchel Preis zugesprochen.

Film in der IMDb suchen

Termine

So. 17.10., 12:00
So. 24.10., 12:00

DAS GLÜCK ZU LEBEN

 

Dokumentarfilm von Réka Szabó, Ungarn 2019, 83 Min.

Alleine kehrte Éva Fahidi nach dem Zweiten Weltkrieg nach Ungarn zurück. Im Alter von 20 Jahren hatte sie Auschwitz-Birkenau überlebt, während 49 Mitglieder ihrer Familie ermordet wurden, darunter ihre Mutter, ihr Vater und ihre kleine Schwester. Heute, im Alter von 90 Jahren, wird Eva gebeten, an einer Tanztheateraufführung über ihren Lebensweg teilzunehmen. Dies wäre ihre erste Erfahrung auf einer Bühne. Réka Szabó, die Regisseurin, stellt sich ein Duett zwischen Eva und der jungen, international gefeierten Tänzerin, Emese Cuhorka, vor. Réka möchte diese beiden Frauen, jung und alt, auf der Bühne interagieren sehen, um zu sehen, wie ihre Körper und Geschichten ineinandergreifen können. Eva stimmt sofort zu. Drei Frauen, drei Monate, eine Geschichte der Grenzüberschreitung. Während die außergewöhnlichen Momente in Evas Leben zu Theaterszenen destilliert werden, entsteht eine wahrhaft wunderbare und kraftvolle Beziehung zwischen den drei Frauen.

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

So. 17.10., 14:00
So. 24.10., 14:00

GARAGENVOLK

 

Dokumentarfilm von Natalija Yefimkino, D 2020, 95 Min

Im Norden Russlands erstrecken sich die Garagen beinahe in die Unendlichkeit. Hinter verrosteten Türen ist alles zu finden außer Autos. Sie sind die Zuflucht des russischen Mannes, der Fluchtpunkt aus dem trostlosen Alltag und ein Symbol für große Träume. Dort tüftelt der Schrottsammler Ilja, Roman züchtet Wachteln, Pavel schnitzt Heiligenfiguen und Viktor hat unter seine Garage vier unterirdische Stockwerke ausgehoben.

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Mi. 20.10., 18:00
Mi. 27.10., 18:00